Bildimpressionen von der Horneburger Schlossweihnacht 2006

            

Eine stattliche Zahl fleißiger Helfer startete am 2. Dezember 2006 mit dem Aufbau. Foto: Wilhelm Müschenborn

       

       

            

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Bürgerschützenvereins an einem Strang.

       

            

Die Aktivisten des Horneburger Blasorchesters beim Schmücken. Foto: Wilhelm Müschenborn

       

        

Neben dem Schloss bildet die Schlosskapelle die Kulisse für die Horneburger Schlossweihnacht. Foto: Wilhelm Müschenborn

       

        

Organisationschef Klaus Ewelt auf der Schlossbrücke. Foto: Wilhelm Müschenborn

       

        

Das E-Team der Freiwilligen Feuerwehr: Vater und Sohn Hoppe. Foto: Wilhelm Müschenborn

       

        

Nach dem ersten Arbeitseinsatz schmeckte das Bier. Foto: Wilhelm Müschenborn

 

 

Ein Schriftzug am Schlosstor machte schon Wochen vor dem Event auf die Schlossweihnacht aufmerksam. Foto: Thomas Frölich

 

 

 

Die Zwillingsbrüder Biester bedienten am Stand der Schlossweihnacht, als die Feuerwehr Dienst hatte. Foto: Thomas Frölich

 

 

Einen der vielen phantasievollen Stände war von der "Christmas Family" gestaltet worden. Foto: Thomas Frölich

 

 

Lutz Breuckmann, Sprecher der IG-Schlossweihnacht, bediente am Stand der "Alten Siedlung" und verwöhnte mit "Glögg", echt schwedischem Glühwein aus Horneburg, Foto: Thomas Frölich

 

 

Erstmals reihten sich auch entlang der Schlossgräfte Stände, so dass ein Rundkurs entstand. Foto: Thomas Frölich

 

 

 

Der Schulterschluss im Besucherstrom war angesichts des großen Zuspruchs zwangsläufig. Foto: Thomas Frölich

 

 

 

Die Fenster des Schlosses waren wieder weihnachtlich geschmückt, so dass ein riesiger Adventskalender entstand. Foto: Thomas Frölich

 

 

Diese märchenhaften Stände stellte das Förderschulinternat. Foto: Thomas Frölich

 

 

 

"Schwedenfackeln" trugen zur besonderen Atmosphäre rund ums Schloss bei. Foto: Thomas Frölich

 

 

 

Leckeren Panhas und Hausmacher-Würste bot diese Truppe aus dem Umfeld der Feuerwehr an. Foto: Thomas Frölich

 

 

Das illumierte Schlossgebäude ist immer wieder ein Blickfang. Foto: Thomas Frölich

 

 

 

Die lebendige Krippe auf der Insel im Schlossteich mit Kindern des Förderschulinternats gehörte zum umfangreichen Rahmenprogramm. Foto: Thomas Frölich

Die IG Schlossweihnacht hat den Erlös des Weihnachtsmarkts 2006 an das Jugendblasorchester, den Förderverein der Jugendfeuerwehr, die Jugendabteilung des SV Horneburg und den Förderverein zur Erhaltung von Schloss Horneburg gespendet. Vertreter der Vereine erhielten am Samstag, 2. Juni 2007, Schecks in Höhe von jeweils 1.000 Euro. Foto: Wilhelm Müschenborn